Erweiterte Suche

Jeronimus Erster Teil – Ruhe vor dem Sturm

Zeichnung: Jean-Denis Pendanx · Szenario: Christophe Dabitch
80 Seiten | gebunden | Farbe | € 18,80
ISBN: 978-3-941239-24-1

Im Oktober 1628 macht die Batavia, das stolzeste „Retourship” der Vereinigten Ostindischen Compagnie, sich von Amsterdam auf die Reise nach Java. Es wird eine der schlimmsten Katastrophen der Seefahrtsgeschichte.

Das mehrteilige Epos erzählt die wahre Begebenheit vom Unterkaufmann Jeronimus Cornelisz, dem gläubigen Bürger, der zum Monster wird. Es ist zugleich eine Geschichte vom Beginn der Neuzeit, von Kapitalismus und Profitgier.

Rezensionen:
Comickunst
Textem
Comicgate
Splashcomics
Comicradioshow
Titel Magazin

Rezensionen:
culturmag.de (29.01.2011)

Jeronimus Zweiter Teil – Schiffbruch

Zeichnung: Jean-Denis Pendanx · Szenario: Christophe Dabitch
96 Seiten | gebunden | Farbe | € 22,80
ISBN: 978-3-941239-33-3

Gewürzsäcke gegen Matrosenleben - so sah die einfache Rechnung der 17 Herren von der VOC aus. Unvorstellbar hart war das Leben an Bord, und auf Meuterei stand unausweichlich der Tod.
Warum also plant jemand wie der ehrbare Unterkaufmann Jeronimus Cornelisz den Umsturz? Doch bevor der Plan ausgeführt werden kann, fährt die Batavia eines nachts mit vollen Segeln auf ein Riff und sinkt. Schlagartig verschiebt sich das Machtgefüge, und niedrigste Instinkte treten zutage.

Mehr im Magazin

Rezensionen:
Splashcomics (08.08.2010)
Textem (05.04.2010)

Abschlussband: Jeronimus Dritter Teil – Auf der Insel

Zeichnung: Jean-Denis Pendanx · Szenario: Christophe Dabitch
88 Seiten | gebunden | Farbe | € 22,80
ISBN: 978-3-941239-48-7

Als letzter Überlebender von der Batavia wurde der Unterkaufmann Jeronimus Cornelisz auf der Insel 
angeschwemmt, nach zwei Tagen und Nächten auf 
dem Meer. Für die anderen Geretteten sah es aus wie ein Wunder... aber trieben hier nicht vielmehr die 
Götter ein grausames Spiel?

Denn als nach Monaten die Sardam mit Kommandeur Pelsaert eintrifft, hat Jeronimus von den circa 200 Überlebenden 125 umgebracht, ohne jemals selbst Hand anzulegen. Doch der Henker findet immer eifrige Helfer.

Mehr im Magazin.

Rezensionen:
comicgate.de (06.02.2011)
titel-magazin.de (30.12.2010)
splashcomics (20.10.2010)
suite101.de (01.10.2010)
Comickunst (29.09.2010)

Programmvorschau

aktuelle Vorschau

Unsere Vorschau für Dezember 2022 - Februar 2023 mit dem gesamten lieferbaren Programm als PDF.

Das aktuelle Schreiber&Leser Magazin

schreiber&leser magazin
Hintergrundinfos zu ausgewählten Titeln, Serien und Autoren. Hier die aktuelle Ausgabe. Auch als PDF zum Download im PDF-Archiv.
Copyright © 2022 Verlag Schreiber & Leser.  |  Hilfe+Support  |  Impressum/AGB