Schuiten & Peeters

Einigen der besten Comic-Autoren ist es mit ihrem Gesamtwerk gelungen, eine eigene Welt zu erschaffen. Dazu zählen unbedingt auch Benoit Peeters und Francois Schuiten: Das Unternehmen der „Geheimnisvollen Städte”, 1983 von Peeters und Schuiten mit dem Band „Die Mauern von Samaris” begonnen, beruht vordergründig auf dem Prinzip der optischen Täuschung - gleichzeitig geht es aber in den Erzählungen auch um das Durchbrechen von Mechanismen des sozialen Zusammenlebens oder des Selbstbetrugs. Dabei entsteht oft ein eigentümliches Spannungsverhältnis zwischen den gigantischen Architekturphantasien Schuitens, die die Serie prägen, und Peeters' Figuren, die verloren durch die Gebäudefluchten und Stadtlandschaften von übermenschlichen Ausmaßen irren, in die Rolle von Außenseitern und Ausgestoßenen geraten und sich schließlich gezwungen sehen, den Kampf des Einzelnen gegen einen scheinbar perfekt durchorganisierten Apparat aufzunehmen.

in Vorbereitung

Der Turm
Titelbild
Leseprobe
Ausverkauft

Der Turm (Frühjahr '14)

Zeichnung: François Schuiten · Szenario: Benoît Peeters
112 Seiten | broschiert | S/W und Farbe | € 26,80
ISBN: 978-3-943808-37-7

Dies ist die Geschichte vom Turm und dem Mann, der ihn bereiste. Giovanni Battista ist dieser Mann, der letzte Instandhalter, der eines Tages aufbricht ins Ungewisse. Während andere sich im Verwalten und Bewahren, in Theorien und Diskussionen ergehen und das gigantische Bauwerk zusehends bröckelt, schreitet Battista zur Tat.
Unübersehbar sind die Parallelen zum Turm von Babel, diesem himmelstürmenden Menschheitsprojekt. Auch die beklemmenden Kerkerphantasien des Piranesi fanden Eingang in diese Geschichte, und nicht zuletzt setzen die Autoren dem unvergleichlichen Orson Welles ein Denkmal.

Mit einem 18seitigen, neu erstellten Anhang 

 

Fieber in Urbicand

Zeichnung: François Schuiten · Szenario: Benoît Peeters
€ 24,80 | broschiert | S/W | 112 Seiten
ISBN: 978-3-943808-28-5

Ein unerklärliches Phänomen überzieht die Stadt Urbicand: Auf dem Schreibtisch von Star-Urbatekt Eugen Robick landet ein Würfel, der bei einer Ausgrabung entdeckt wurde. Nicht nur, dass dieser Würfel aus einem unbekannten und unzerstörbaren Material besteht, er dehnt sich außerdem aus, lässt an seinen Ecken weitere Würfel entstehen und bildet ein stetig wachsendes Netz, das sogar feste Materie durchdringt.
Die Bevölkerung steht Kopf, die Reaktionen schwanken zwischen religiöser Euphorie, wissenschaftlicher Skepsis und militärischer Gewalt. Und der kühle Planer Robick macht im Zuge der allgemeinen Umwälzungen die Bekanntschaft seiner Nachbarin Sophie, die ein Freudenhaus betreibt und nun an den Knotenpunkten des Netzes so genannte Begegnungsstätten errichtet.
Doch die Streben des Gitters dehnen sich unaufhörlich aus, das Leben im Netz verliert langsam aber sicher seine Grundlage...

 

Gesamtausgabe: Jenseits der Grenze

Zeichnung: François Schuiten · Szenario: Benoît Peeters
€ 26,80 | broschiert | Farbe | 136 Seiten
ISBN: 978-3-941239-99-9

In der Wüstenkuppel des kartografischen Zentrums tritt Roland von Cremer seinen ersten Job an. Alles ist fremd, kühl, gigantisch, und in der beruflichen Realität hat der junge Mann noch viel zu lernen. Roland hatte sich auf eine Existenz im Elfenbeinturm eingestellt, doch er muss schnell erkennen, dass Landkarten unter einem Kriegstreiber wie Marschall Radisic zur Waffe werden können. Und dass die Geschichte der Völker sich auch an menschlichen Körpern ablesen lässt: so trägt die Bardame Shkodrã ein Mal auf der Haut, das offenbar von großer politischer Bedeutung ist...

mehr im magazin

Rezensionen:
sf-magazin.de (08.01.2014)
perry-rhodan.net (29.11.2013)
spiegel.de (10.12.2012)

Atlantic 12

Zeichnung & Szenario: François Schuiten
88 Seiten | gebunden | S/W | € 22,80
ISBN: 978-3-941239-92-0

Lokführer Leon Van Bel hat ihr sein Leben gewidmet: der Dampflok 12.004, der Schönen, Stromlinienförmigen, der Sprinterin, seinem „Mädchen“. Bis die Dampfmaschine dem Fortschritt weichen muss und die legendäre Atlantic 12 ausgemustert, vielleicht sogar verschrottet werden soll. Leon ist verzweifelt.
Da tritt noch ein Mädchen in Leons Leben, die schöne Diebin Elya...

In diesem Buch steckt noch mehr, denn es beinhaltet den Schlüssel zu einer 3D Animation: Besuchen Sie www.atlantic12.de mit einem Windows PC mit Webcam und diesem Buch!

 

Mehr im Magazin

Rezensionen:
highlightzone.de (30.01.2013)
tagesspiegel.de (18.12.2012)
literaturcafe.de (28.09.2012)
comicblog.de (04.09.2012)

Brüsel

Zeichnung: François Schuiten · Szenario: Benoît Peeters
€ 26,80 | broschiert | Farbe | 128 Seiten
ISBN: 978-3-941239-79-1

Rapide wendet sich die Stadt Brüsel der Moderne zu: ehrgeizige Bauten sprießen aus dem Boden, alte Stadtviertel verschwinden von einem Tag auf den anderen, phantasievolle Transportsysteme werden installiert. Widerstand formiert sich gegen das Tempo des urbanen Wandels...

Einer der Schlüsselromane aus dem Zyklus der Geheimnisvollen Städte in Neuauflage.

 

Mehr im Magazin

Rezensionen:
tagesspiegel.de (14.05.2012)
cinesoundz.de (22.03.2012)
brutstatt.de (14.02.2012)
comicradioshow.de (27.01.2012)

Die Sandkorntheorie

Zeichnung: François Schuiten · Szenario: Benoît Peeters
€ 24,80 | broschiert | S/W mit Schmuckfarbe | 112 Seiten
ISBN: 978-3-937102-96-2

In Brüsel gerät die Welt aus den Fugen. Aus dem Nichts tauchen in einer Etagenwohnung Steine auf, alle mit exakt demselben Gewicht, und das ist noch dazu eine Primzahl. Zugleich wird Gourmetkoch Maurice trotz guten Essens immer leichter und droht, davonzuschweben.
Die Stadtväter wissen nicht weiter und bitten Mary von Rathen, ehemals Schräges Mädchen und jetzige Expertin für unerklärliche Phänomene, um Rat. In der Tat ist Mary die einzige, die wirklich sehen kann, was vor sich geht...

Eine weitere phantastische philosophische Episode aus dem Universum der Geheimnisvollen Städte.

Mehr im Magazin

Rezensionen:
Comickunst
Splashcomics
Comicgate
Zack Magazin (Comicforum)
Leser Welt
Comic Check
Tagesspiegel
 

Rezensionen:
lettern.de (02.01.2011)
fantasyguide.de (14.10.2010)

Jenseits der Grenze Bd. 1

Zeichnung: François Schuiten · Szenario: Benoît Peeters
64 Seiten | broschiert | Farbe | € 14,95
ISBN: 978-3-933187-80-2

WIEDER LIEFERBAR! Roland von Cremer ist ein junger Kartograph, der seine neue Stelle im kartographischen Zentrum von Sodrownien antreten soll. Trotz seiner überaus großen Motivation eckt er bereits am ersten Tag mit seinem Vorgesetzten Paul Ciceri an. Cremer ist durch sein Studiums nur der Umgang mit geografischen Karten vertraut. Als er nun alte Kupferstiche und Lithographien interpretieren soll, ist er zunächst irritiert. Erst als er entdeckt, dass die Stiche für ein Modell ihres Heimatlandes Sodrownien verwendet werden, wird ihm die Tragweite seiner Arbeit bewusst. Nach dem Besuch eines ranghohen Marschalls wird die Belegschaft unruhig: Alles deutet darauf hin, dass sich das Militär das Wissen der Kartographen zu Nutze machen möchte...

 

Jenseits der Grenze Bd. 2
Titelbild
Leseprobe
Ausverkauft

Jenseits der Grenze Bd. 2

Zeichnung: François Schuiten · Szenario: Benoît Peeters
vergriffen (€ 14,95) | broschiert | Farbe | 72 Seiten
ISBN: 978-3-937102-04-7

Nach mehreren Besorgnis erregenden Vorkommnissen flüchtet Roland von Cremer zusammen mit der schönen Shkodra, die ein Muttermal in Form einer Landkarte trägt. Und es wird immer noch mysteriöser... Fortsetzung des ersten Bandes.

 

Programmvorschau

aktuelle Vorschau

Unsere Vorschau für Frühjahr 2014 mit dem gesamten lieferbaren Programm als PDF.

Das aktuelle Schreiber&Leser Magazin

schreiber&leser magazin
Hintergrundinfos zu ausgewählten Titeln, Serien und Autoren. Hier die aktuelle Ausgabe. Jetzt auch als PDF zum Download im PDF-Archiv.

s&l Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter: Vorankündigungen, Neuerscheinungen, Veranstaltungen. Bitte hier EMail Adresse eintragen, um unseren Newsletter zu abonnieren.

 

Copyright © 2014 Verlag Schreiber & Leser.  |  Hilfe+Support  |  Impressum/AGB